Der Florida Reiseführer und Ratgeber
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Nationalpark Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Big Cypress National Preserve Florida
Nationalpark Florida

Ein wenig Licht fällt durch das Dickicht.  Sie sind von einer mysteriösen, grünlichen Atmosphäre umgeben.  Ein Geräusch im Unterholz stockt Ihnen den Atem.  Könnte es das sein was Sie befürchten? Einer der ältesten Bewohner dieser surrealen Naturwelt.  Wieder diese Stille. Sie waten weiter im kniehohen Wasser, ohne die Aufmerksamkeit zu verlieren.  Es scheinen “tausend Augen” auf Sie gerichtet zu sein und doch sehen Sie keinen der Bewohner.

Big Cypress National Preserve Florida

Sie befinden sich im 2,900 km2 großen Big Cypress Reservat, im südlichen Teil Floridas.  Dieses Naturreservat wurde 1974 geschaffen und war das erste Reservat der USA und ist zugleich eines der Größten seiner Art.  Interessanterweise wird dieser, wegen seiner Nähe, oft mit den Everglades verwechselt, hat aber mit dem berühmten Sumpfgebiet im Süden wenig gemeinsam.  Hier liegt auch schon eine der Besonderheiten.  Das Big Cypress National Preserve liegt etwas höher und daher ist die Flora und Fauna auch schon ganz anders.

Big Cypress gehört eigentlich zum natürlichen Wasserkreislauf der Everglades.  Frisches Süßwasser wird hier auf natürliche Weise, vom Erdreich aufgenommen und dient als Frischwasserzufuhr für die Everglades.  Damit wird dieses empfindliche Ökosystem am Leben erhalten.  Der Park verdankt seinen Namen der großen floridianischen Zypresse.  Leider wurden viele der Bäume die teilweise über 600 Jahre alt waren, in den 30er Jahren von Ölfirmen abgeholzt.  Aus diesem Grund wurde auch dieses Gebiet, vom amerikanischen Kongress, unter Naturschutz gestellt, da sonst auch die Sumpfgebiete der Everglades Gefahr liefen komplett zu verschwinden.

Big Cypress National Preserve Florida

Natürlich können Sie auch hier, fast kniehoch, im Sumpfwasser waten, aber das ist nicht überall der Fall und es gibt auch andere Alternativen.  Wem der Gedanke stört, zwischen Mangroven in unbekanntes Wasser zu treten und eventuell einen der Riesenalligatoren zu treffen, der kann auch auf festen Wanderwegen durch den Park gehen und Störche und sogar Flamingos beobachten.  Das wirklich spannende ist jedoch ein Besuch im Feuchtgebiet des Parks.  Dieses ist nicht so gefährlich wie die Everglades und bietet Naturfreunden trotzdem ein unglaubliches Abenteuer.

Big Cypress National Preserve ist biologisch vielfältiger wie die Everglades.  Sie finden hier Alligatoren, Klapperschlangen, Mangroven, Orchideen und sogar Schwarzbären.  Einige der Tiere sind sehr einfach zu finden (wie die Alligatoren, die teilweise schon bis zum Parkplatz am Parkeingang kommen) und andere sind eigentlich vom Aussterben bedroht und eher selten zu finden (wie der Florida Panther von dem nur ca. 30-35 Exemplare gezählt wurden).

Lassen Sie uns sehen was man hier alles unternehmen kann und warum ein Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Besonderheiten

Die besonderen Merkmale von Big Cypress National Preserve sind:

  • 7 Campingplätze (davon 5 vorbereitet für Wohnmobile)
  • Picknickplätze (teilweise überdacht)
  • November bis April: kostenfreie Touren, die von den Parkrangers organisiert werden (müssen gebucht werden)
  • Kanu (Paddelboot) Vermietung und organisierte Touren
  • Ausgebaute Wanderwege

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Wer Big Cypress in Florida besucht, sollte auf jeden Fall ein Naturfreund sein.  Es gibt im Park selbst keine Restaurants, Souvenirshops oder bequeme Hotels.  Wenn Sie die freie – und auch wilde – Natur lieben, mit einem Fernglass ausgerüstet Tiere beobachten wollen und nichts gegen etwas Feuchtigkeit und Moskitos haben, dann sind Sie hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse.

Big Cypress National Preserve Florida

Es empfiehlt sich den Park während der Wintermonate von November bis April zu besuchen.  Das Wetter ist mild und es gibt keine starken Regenfälle.  Trotzdem müssen Sie damit rechnen, dass manchmal die Wanderwege, teilweise unter 30 Zentimeter Wasser liegen.  Während der Regenzeit steigt das Wasser natürlich stark an und es wird schwieriger einige Teile des Parks zu besuchen.

Die beste Empfehlung die wir geben können, ist eines der vielen Programme zu buchen die von den Parkrangers angeboten werden.  Sie können Vögel beobachten, Alligatoren beobachten oder sogar über Nacht bleiben und eine Astronomiestunde mitmachen.  Experten sagen das man hier den “dunkelsten Nachthimmel Floridas” sehen kann.  Tatsächlich kommen viele Besucher aus genau diesem Grund nach Big Cypress.

Big Cypress National Preserve Florida

Ein weiterer Grund sind die Alligatoren.  Es gibt ungefähr 1.500 Tiere im Bestand.  Man sollte diese auf keinen Fall füttern (strafbar nach dem Gesetz in Florida), da diese sich dann an den Menschen gewöhnen und anfangen Aggressivität zu zeigen.  Die Rangers haben ein spezielles Programm, wo Sie alles mögliche über den ältesten Bewohner des Parks lernen können.  Im Besucherzentrum Big Cypress Swamp Welcome Center und im Oasis Visitor Center können Sie hierzu Filme sehen und allerlei interessante Informationen über diese Riesenechse einholen.  Sie werden hier keine Krokodile vorfinden.  Florida ist zwar der einzige Ort des Planeten wo beide Echsen zusammen wohnen, aber der Unterschied zwischen beiden Tiergatungen liegt darin, dass Alligatoren nur in Frischwassergebiete leben können und Krokodile auch in Salzwasser leben können.  Wenn Sie gerne amerikanische Krokodile sehen wollen, dann müssen Sie weiter südlich die Everglades besuchen.

Ein fantastisches Abenteuer für die Familie ist eine Übernachtung in der Reserve.  Sie können nur im Zelt oder im Wohnmobil übernachten und die Preise liegen zwischen 10 bis 30 Dollar pro Nacht (je nachdem auf welchem Campingplatz Sie buchen).  Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die Preise und Verfügbarkeit der Plätze, da Big Cypress zu bestimmten Jahreszeiten sehr beliebt ist und daher ausgebucht sein kann.

Öffnungszeiten – Anfahrt – Eintrittspreise

Der Nationalpark Big Cypress National Preserve ist sehr einfach zu erreichen.  Wenn Sie von Miami aus losfahren, dann liegt dieser ca. 45 Meilen, im westlichen Teil Floridas.  Sie fahren ungefähr 1 bis 1 ½ Stunden auf der State Road 41 in Richtung Everglades.

Big Cypress National Preserve Florida

Dieser Nationalpark hat Öffnungszeiten, auf die Sie unbedingt achten müssen. Er schließt relativ früh (im Vergleich zu anderen Nationalparks).  Zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung, war der Park, jeden Tag von 9:00 bis 16:30 geöffnet. Sie müssen keinen Eintrittspreis zahlen um diesen Nationalpark zu besuchen.  Einige Aktivitäten erfordern allerdings eine Zahlung.  Es gibt die Möglichkeit, ganzjährig an gekennzeichneten Stellen zu zelten.  Im Winter muss dafür eine Gebühr von 14 US-Dollar pro Nacht bezahlt werden (aus technischen Gründen).  Sie sollten sich auf jeden Fall rechtzeitig informieren, welche Aktivitäten (Angeln, Camping, Fahrradverleih) eine Gebühr kosten und wieviel diese beträgt, da sich diese Werte von Jahr zu Jahr ändern können.

Für Auskünfte und Reservierungen (von Zeltplätze), rufen Sie bitte folgende Rufnummer an: +1 239-695-2000. Die Big Cypress National Preserve Adresse ist: 33100 Tamiami Trail East, Ochopee, FL 34141, United States.