Steckdosen in Florida – Andere Netzspannung, andere Anschlüsse

Steckdosen in Florida – Andere Netzspannung, andere Anschlüsse

vom 3. Dezember 2018    von Simone    Allgemein Shopping Wissenswertes

Ohne Strom geht nichts, schon gar nicht den in den USA. Damit Sie auch im Florida-Urlaub ihre Smartphones, Tablets und Laptops aufladen können, bedarf es einem Reiseadapter. Weil nicht nur die Steckdosen anders sind, sondern auch die Stromspannung, lohnt sich ein genauerer Blick aufs Geräteschild.

Stromnetz mit deutlich geringerer Spannung

Das Stromnetz in den Vereinigten Staaten von Amerika hat eine andere Netzspannung als in Deutschland. Während hierzulande 230 bis 240 Volt aus der Steckdose kommen, ist es in den USA mit 110 bis 120 Volt nur halb so viel. Da Elektrogeräte meist sowohl für den amerikanischen als auch für den europäischen Markt produziert werden, kommen die meisten Geräte mit der unterschiedlichen Spannung zurecht. Mit 50 Hertz in Deutschland und 60 Hertz in Amerika ist auch die Frequenz eine andere.

Um sicher zu gehen, genügt ein Blick auf das Netzteil oder unter das Gerät. Steht dort "110-240V AC", können Sie Ihr Gerät problemlos auch in Florida nutzen. Bei manchen Geräten, wie zum Beispiel dem Haartrockner, muss die Spannung mit einem Schalter umgeschaltet werden. Ist das nicht möglich, können Sie ihn Zuhause lassen.

Andere Steckdosen erfordern Reiseadapter

Ebenfalls anders sind die Formen von Steckern und Steckdosen, weshalb für Geräte mit europäischen Anschlüssen ein Reiseadapter notwendig ist. Die amerikanischen Stecker und Steckdosen werden NEMA genannt und den Typen A oder B zugeordnet. Der NEMA-1-Stecker (Typ A) hat zwei flache, spannungsführende Kontakten, die parallel zueinander angeordnet sind. NEMA-5 verfügt zusätzlich über einen runden Kontaktstift als Schutzleiter.

Am gängigsten sind NEMA-5-Steckdosen, in die jedoch auch alle NEMA1-Stecker mit nur zwei Endkontakten passen. Reiseadapter mit zwei Pins gibt es bereits ab zwei Euro pro Stück. Wenn Sie regelmäßig weltweit reisen, ist ein Multi-Reiseadapter empfehlenswert, der durch ausfahrbare Kontakte in die weltweit verbreitetsten Steckdosen passt. Die Anschaffung ist einmalig etwas teurer, spart langfristig allerdings Geld und die Suche nach dem passenden Adapter.

In Kanada und Mexiko werden übrigens die gleichen Stecker und Steckdosen wie in den USA genutzt. Die hier genannten Informationen gelten also für ganz Nordamerika.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Eine abwechslungsreiche Flugreise genießen

Eine abwechslungsreiche Flugreise genießen

vom 6. Dezember 2019 · von Simone
in Aktuelles Allgemein Shopping Wissenswertes

Flugreisen können sehr lang und anstrengend sein. Insbesonde...

» weiterlesen
ETIAS – Was müssen Reisende über das neue Europäische Genehmigungssystem wissen?

ETIAS – Was müssen Reisende über das neue Europäische Genehmigungssystem wissen?

vom 28. November 2019 · von Simone
in Aktuelles Allgemein Wissenswertes

Grenzenloses Reisen ist ein Privileg für alle Einwohner inne...

» weiterlesen
Urlaub in Florida – mit Fewostay im privaten Ferienhaus

Urlaub in Florida – mit Fewostay im privaten Ferienhaus

vom 28. November 2019 · von Simone
in Aktuelles Allgemein Cape Coral Städte

Innerhalb der Vereinigten Staaten gilt Florida als eines der...

» weiterlesen
Cape Coral – das Juwel Floridas für First Class Urlaub im privaten Ferienhaus

Cape Coral – das Juwel Floridas für First Class Urlaub im privaten Ferienhaus

vom 3. September 2019 · von Simone
in Allgemein

Das Städtchen Cape Coral liegt am Golf von Mexico und lockt ...

» weiterlesen
Florida mal anders

Florida mal anders

vom 30. August 2019 · von Simone
in Aktuelles Allgemein Shopping Wissenswertes

Einheimische wissen schon lange: Florida hat viel mehr zu bi...

» weiterlesen
Florida im Ferienhaus – das sind First Class Ferien

Florida im Ferienhaus – das sind First Class Ferien

vom 26. August 2019 · von Simone
in Aktuelles Allgemein Reiseberichte Wissenswertes

Florida im Ferienhaus – das sind First Class Ferien   L...

» weiterlesen