Der Florida Reiseführer und Ratgeber
Photo by Reafon Gates from Pexels

5 Tipps für perfekte Fotos im Urlaub in Florida

Ein Urlaub in Florida ist für viele Familien ein einmaliges gemeinsames Erlebnis in ihrem Leben. Da sollten die besten Momente selbstverständlich auch für die Ewigkeit festgehalten werden. Der Wert solcher Fotos offenbart sich nämlich meistens nicht direkt unmittelbar nach so einem Ereignis, sondern erst viele Jahre später, wenn beispielsweise die Kinder dann bereits selbst Eltern sind. Mit diesen fünf Tipps gelingen auch Hobby-Fotografen perfekte Fotos in Florida.

Tipp #1: Die passenden Motive finden

Wer sich gerne an seinen Urlaub zurückerinnern möchte, benötigt dafür auch die passenden Gedankenstützen. Bei Urlaubsfotos ist deshalb die Wahl der Motive von entscheidender Bedeutung, denn diese sind oftmals dazu in der Lage, mit nur einem einzigen Bild eine komplette Geschichte wieder in Erinnerung zu rufen. Florida ist voll mit interessanten Fotospots. Selbstverständlich gehören dazu auch Schnappschüsse mit Micky und Donald im Walt Disney Resort oder den Minions in den Universal Studios in Florida. Darüber hinaus gibt es aber auch noch jede Menge anderer interessanter Orte für aufregende Fotomotive wie beispielsweise den Crandon Park, Clearwater Beach und selbstverständlich auch die Everglades.

Tipp #2: Auf das Licht achten

Was bei Fotografen den Profi vom Amateur abgrenzt, ist oftmals das richtige Licht bei den Aufnahmen. Vor allem, wer aus seinen Schnappschüssen in weiterer Folge ein Foto Poster machen möchte, sollte ganz genau darauf achten, in welche Richtung und zu welcher Tageszeit er fotografiert. Kommt das Licht in der Mittagszeit direkt von oben anstatt von der Seite, dann fehlt den Augenhöhlen das Licht und die Schatten sind zu hart. Deshalb ist es in diesem Fall wichtig, das Licht von oben nach Möglichkeit abzublocken. Generell ist es jedoch empfehlenswert, eher morgens oder abends zu fotografieren. Denn dann ist das Licht angenehm warm und die Schatten fallen wesentlich weicher aus.

Tipp #3: Menschen fotografieren

Florida ist voller interessanter Motive. Für die richtige Würze auf den Bildern sorgen allerdings erst die Menschen. Die verschärften Regelungen im Zusammenhang mit dem Datenschutz haben zwar dazu geführt, dass fremde Menschen nicht einfach ungefragt abgelichtet werden sollten. Doch ein wenig Mut führt immer zum Ziel. Wer freundlich darum bittet, ein Foto anfertigen zu dürfen, wird nur selten ein „Nein“ hören. Vor allem in Gegenden wie Key West, das sich mit einem Bein bereits in der Karibik befindet, vermitteln auch die Menschen, die dort leben, einen Gesamteindruck von dem Lebensfeeling. Dabei ist es nicht auszuschließen, dort auch den einen oder anderen Piraten anzutreffen. Keine Angst, aller Voraussicht nach handelt es sich dabei nur um eine Verkleidung. Auf die Wertsachen sollte trotzdem gut aufgepasst werden während der Fotografie. Denn für Trickdiebe bietet die verringerte Aufmerksamkeit immer eine gute Gelegenheit, um unauffällig zuzuschlagen.

Tipp #4: Selfies gehören in der heutigen Zeit einfach dazu

Auch wenn die Technik, sich selbst zu fotografieren, bei vielen professionellen Fotografen verpönt ist: Im Urlaub gehören Selfies einfach dazu. Die Kunst dabei ist es, Bilder anzufertigen, die sich von der Masse der langweiligen Selfies abheben. Von entscheidender Bedeutung ist dabei der richtige Hintergrund, denn dieser ist auf Selfies von Smartphones nicht verschwommen, sondern knallscharf. Deshalb sollten sich dahinter keine anderen Personen befinden. Denn diese sind eventuell nicht damit einverstanden, als Erinnerung festgehalten zu werden. Wie bei den anderen Urlaubsfotos spielt auch bei den Selfies das Licht eine wichtige Rolle. Auch hier gelten wieder die gleichen Regeln, was die Sonne anbelangt. Wer Selfies von sich anfertigt, sollte seine Schokoladenseite kennen. In den meisten Fällen befindet sich diese auf der Seite des Scheitels.

Tipp #5: Motiv nicht in die Mitte setzen

Einer der größten Fehler von Hobbyfotografen ist es, das Motiv genau in die Mitte des Bildes zu setzen. Bei der Betrachtung eines Bildes wird das als langweilig empfunden. Eine der bekanntesten Richtlinien beim Fotografieren ist die Drittelregel. Dabei wird das Bild in neun gleich große Rechtecke, drei davon waagrecht und drei senkrecht, geteilt. Die wichtigsten Elemente des Bildes sollten dabei entlang der Linien oder an einer Kreuzung der Linien platziert werden. Bei den meisten Smartphones lässt sich dieses Raster auf dem Display anzeigen. Dazu muss es einfach in den Einstellungen aktiviert werden. Bei Android-Smartphones gibt es dafür den Menüpunkt „Rastertyp“. Bei iOS muss einfach der Schieberegler neben der Option „Raster“ nach rechts geschoben werden, damit er grün wird.

Kommentare

Flüge nach Florida für unter 400€

Hotelangebote in Florida ab 26€/Nacht

Florida Rundreisen zum besten Tagespreis

Das könnte Sie auch interessieren

Miami Baseballl

Florida mal anders

Einheimische wissen schon lange: Florida hat viel mehr zu bieten als nur Disney World. Natürlich